Material in Motion

Thema – „Master of Material“ Rado Star Prize Wettbewerb

Design – Benedikt Stonawski In Kollaboration Mit Constantin Wittek

Jahr – 2019

Bilder – © Kollektiv Fischka und © Constantin Wittek

Text – © Lena Nagl

Ausstellung – 2019 Rado Boutique Wien, Österreich

Materialität erlebbar machen – diesen Gedanken hatte Designer und Wettbewerbsteilnehmer Benedikt Stonawski bei seinem Projekt „Material in Motion“. Das Werk ist im Rahmen des Designwettbewerbs Rado Star Prize Austria 2019 von 15. bis 31. Mai in der Wiener Rado Boutique präsentiert worden und stellt Zeit, Raum und Bewegung in einem spannenden Miteinander dar.

Eine Installation, für deren genaue Betrachtung das Publikum kurz innehalten muss: Nur so kann man den Bewegungen von „Material in Motion“ mit den Augen folgen. Eingespannt zwischen kleinen, computergesteuerten Motoren werden die Elastizität und Geschmeidigkeit von Rattan, dem verwendeten Rohstoff, zum Ausdruck gebracht. Das ursprünglich lineare Material beginnt sich zu winden und inszeniert sich dabei immer wieder neu. Die Vielfalt an den sich wie zufällig ergebenden Mustern scheint unendlich: Mal zeigt sich eine ruhige Wellenbewegung, dann wiederum eine elegante Schwingung oder Verdrehung, anschließend vielleicht eine auffällige Vibration und Trägheit und abrupte Auflösung des gerade erst begonnenen Bewegungsablaufes.

So soll die Materialität für das Publikum nur durch die Betrachtung der Bewegungsabläufe erlebbar gemacht werden